regionatur.ch

regionatur.ch - Landschaftswandel in der Region

Der Landschaftswandel in der Schweiz, verstärkt durch Zersiedlung, Kulturlandschafts- und Artenvielfaltsverlust, ist heute in der Öffentlichkeit, in den Medien und mit dem neuen Raumplanungsgesetz aktueller denn je.

Die 2015 lancierte Webseite regionatur.ch nimmt diese Themen auf und illustriert den Landschaftswandel der vergangenen 500 Jahre für die Region Basel und dem Dreiland - vom Isteinerklotz im Norden bis zur Jurakette im Süden und von Liesberg bis Oltingen. Die Website deckt rund 1000 Quadratkilometer Fläche ab. Ein beträchtlicher Teil betrifft das Schwarzbubenland und das Laufental bis hin zum Passwang.

Für die Natur sind 500 Jahre eine kurze Zeitspanne, in der die Menschen die Landschaft jedoch drastisch verändert haben. Wie ist es dazu gekommen? Mit über 270 Einzelbeiträgen und rund 7500 Bildern illustriert die für alle frei zugängliche Website diese Veränderungen. Dokumentierte Exkursionen, auch für das Schwarzbubenland, machen den Landschaftswandel für alle, für Erwachsene, Familien sowie Schulen erleb- und begreifbar.

Interessierte finden auf regionatur.ch Informationen zur Geografie und Geschichte der Region sowie zur Biologie und Ökologie regionaltypischer Pflanzen und Tiere. Sie können ihr Wissen aus einem einmaligen Fundus an Fotografien, Illustrationen, interaktiven Karten, weiterführenden Links, Tabellen und Diagrammen erweitern.

Ziel von regionatur.ch ist es, der Öffentlichkeit, PolitikerInnen und Umweltfachleuten mit dem Umweltbildungsprogramm eine interaktive Möglichkeit zu geben, sich mit den Veränderungen der Landschaft auseinandersetzen. Die während fünf Jahren erarbeiteten Inhalte gewähren überraschende Einblicke zurück in die Vergangenheit und bis heute.

Die Website wurde von der Christoph Merian Stiftung (CMS), vom Swisslos-Fonds Basel-Landschaft und Basel-Stadt, von den Schulen Kanton Basel-Stadt und Basel-Landschaft, vom Lotteriefonds Kanton Solothurn sowie von weiteren Stiftungen finanziell unterstützt.

Dr. Monika Jäggi, Geographin

Autorin - Kommunikation regionatur.ch


Bildnachweis:

  • Beat Ernst, Von der Ruine Dorneck, 26.4.2005
  • unbekannt, Bauarbeiter am Zingelentunnel, 1931-1933, ETH-Bibliothek Zürich, Bildarchiv
  • Beat Ernst, Schartenflue mit Gempenturm, 3.3.2011
  • A. Häner, Nunningen, vor 1912, Zentralbibliothek Solothurn
  • Beat Ernst, Kirschblüte zwischen St. Pantaleon und Nuglar, 11.4.2011
  • Beat Ernst, Leimacker bei Breitenbach mit Schloss Thierstein, 15.3.2012
  • unbekannt, Breitenbach Lüsselkorrektion , 1923/24, Privatarchiv Walter Studer
  • Beat Ernst, Chaltbrunnental mit Ibach, 18.7.2012
  • unbekannt, Bürgerallmend «Geissenweid» bei Breitenbach, nach 1916, Privatarchiv Walter Studer
  • Beat Ernst, Panorama vom Passwang (Vogelberg), 2.7.2013
  • Theodor Strübin, Nuglar, Häuserzeile, 13.1.1952, Museum.BL, Liestal
  • unbekannt, Dornachbrugg, Wasserfall mit altem Amtshaus, vor 1905, Zentralbibliothek Solothurn
  • Beat Ernst, Tramstation Flüh, 12.8.2013