Vision See Seewen

« Zurück

Vor rund 13‘000 Jahren staute ein Felssturz den Seebach in Seewen (SO). Es bildete sich ein See, welcher bis ins 16. Jahrhundert Bestand hatte. 1588 wurde das Wasser durch einen Stollen abgelassen. Damals dachte man, das Seefläche könnte landwirtschaftlich genutzt werden. Dies ist heute auch der Fall, doch der Ertrag bleibt gering, denn nach starken Regenfällen, entstehen automatisch wieder kleine Seen.

An der Gewerbeausstellung in Seewen im April 2012 hat das Forum Schwarzbubenland gemeinsam mit der Gemeinde Seewen einen Stand zum Thema "Vision See Seewen" präsentiert. Hier werden Dokumente, Presseartikel und Visualisierungen zum "See Seewen" gesammelt und Neuigkeiten publiziert.

Publikationen:

2016, Jan Ryhult, Untersuchung zur Machbarkeit des Sees bei Seewen
2014, Karin Schwendimann, Ein See für Seewen Teil 1 / Teil 2 (Bachelorarbeit)
2013, Müggler, Gabriel: Ein See für Seewen (Maturaarbeit)
2011, Daniel Wiggli: Seewen in Raum und Zeit
04.08.12, Bild im Wochenblatt
25.07.12, Ruderer wollen See im Dorneck
27.04.12, Der Traum vom See Seewen lebt weiter
20.07.12, Melsom-Hartmann, Nicole:  Visualisierung 1 | Visualisierung 2
08.12.10, Melsom-Hartmann, Nicole: Zusammenfassung der gesammelten Daten
12.06.07, Weber, Philippe: LEK, Vision 2015, Eine Projektskizze
12.06.07, Weber, Philippe: LEK, Übersichtskarten
12.06.07, Weber, Philippe: LEK, Vorranggebiete
2003: Studentisches MGU-Projekt, Wer schenkt Basel einen See?