«Literatur im Foyer» «Lektion Luther»


6. & 7. März 2018, 7. November 2018


Ein Gemeinschaftsprojekt des Reformierten Birsecker Verbandes und der evangelisch-reformierten Kirchgemeinden Arlesheim, Aesch-Pfeffingen und Dornach-Gempen-Hochwald.

Sprecher: Sebastian Mattmüller, Stefan Saborowski.
Moderation: Katja Reichenstein.
Dramaturgie: Eva Tschui-Henžlová.
Regie, Produktion: Niggi Ullrich.


Collage nach dem dramatischen Theaterstück «Martin Luther & Thomas Münzer oder Die Einführung der Buchhaltung» von Dieter Forte (1970).

Das politische Explosionspotenzial von LEKTION LUTHER ist wie gemacht für unsere Gegenwart, geht es doch bei der Reformation nicht nur um Religion, sondern auch um die Mechanismen der Macht, Chancen und Risiken des technologischen Fortschritts, Bankenkrisen, Staatsbankrotte und um die jede Solidarität ausschliessenden, zerstörerischen Auswirkungen des wirtschaftlichen Ungleichgewichts zwischen Arm und Reich.
Es geht um Menschen in persönlicher Not sowie im Netz der Macht. Es geht um wechselnde Allianzen und die Verflechtungen von Kirchengeschichte, Politik und Wirtschaftsgeschichte, Krieg und Frieden zur Zeit der Reformation.