Premiere «Traum und Mysterium» Motive eines Tanzabends

am Freitag, 04. Mai um 19.30 Uhr

Ort: Saal

Eine Produktion des Teatro San Materno
Ein Doppelabend auf den Spuren der Sakral-Tänzerin Charlotte Bara (Brüssel 1901-1986 Locarno), Ausdruckstänzerin und ständig Suchende, die 1928 das eigens für sie erbaute Teatro San Materno in Ascona als Zentrum für Bewegung und Tanz begründete.

Weitere Spieldaten: Freitag 04.05.2018, 19.30 UhrSamstag 05.05.2018, 19.30 Uhr.

Choreografie und Regie: Tiziana Arnaboldi
TänzerInnen: Faustino Blanchut, Marta Ciappina, Eleonora Chiocchini, Pierre-Yves Diacon, David Labanca, Valentina Moar, Claudia Rossi Valli.
Schriftsteller: Fabio Pusterla.
Musiker Steinklang: Beat Weyeneth.
Musiker elektronische Musik: Mauro Casappa, Technik: François Gendre, Andrea Margarolo.

Ritual für die Erde – Teil I

Die Bühne wird Flussbett, Ort der Idylle und Meditation. Die bewegten Dialoge der Tänzer zum Klang der Gedichte, der Steine, der elektronischen Modulationen werden zu unvorhersebaren Bewegungen, sind Andeutungen einer Reise, sind gesungenes Gedächtnis aller Körper. Ein stilles Spiel, ein Ritual auf der stetigen Suche nach Gleichgewicht, das Spuren auf Steinen und Körper hinterlässt.

Reise zwischen Vergangenheit und Gegenwart – Teil II

Die Hände sind der Leitfaden Baras Tanzes «wir atmen die Welt durch unsere Hände, sie übersetzen auch den zartesten Gedanken, um Körper und Geist zu vereinen. Jede Bewegung muss seine Vibration bis zum Himmel senden und so Teil des ewigen Rhythmus werden» sagte die Tänzerin Charlotte Bara. Damit entschlüsselt sich auch ihr Verhältnis zum Licht: der Durchbruch des Lichtes als ewiger, vibrierender Neubeginn der auch ihr eigenes Ringen, ihre Gedanken, ihr Schweigen prägte.
Drei Tänzerinnen zeichnen die kreative Kraft der Ausdruckstänzerin Bara mittels der ihr eigenen «gotischen Positionen», welche Schriftsteller, Bühnenkünstler sowie Maler und Bildhauer ihrer Zeit begeisterten und beeindruckten. Magische Tanzabläufe werden mit Bein- und Hüftbewegungen kombiniert: ein Dialog zwischen vergangenem und heutigem Ausdruckstanz nimmt Form an. Übergänge zwischen Traum und Mysterium geben den Blick frei auf eine sich reflektierende und bewegende Raum- und Zeitachse.

Tickets folgen

Ihre Tickets

Ticket Preis

Datum

04.05.2018 19.30 bis 21.00

Preise

Bereich Kategorie Preis in CHF
A Regulärer Preis 45.-
A Studenten, Lehrlinge und IV 25.-
A Theaterschaffende und Schüler 15.-

Restaurant schon reserviert?

Café neuestheater

Gasthof zum Kreuz Brislach