«Heilig Abend» von Daniel Kehlmann

am Freitag, 16. März 2018 um 19.30 Uhr

Ort: Saal

Schweizer Erstaufführung. Produktion neuestheater.ch in Zusammenarbeit mit TOBS

Weitere Spieldaten: Donnerstag 01.03.2018, 19.30 Uhr, Samstag 03.03.2018, 19.30 Uhr,
Donnerstag 08.03.2018, 19.30 Uhr, Freitag 09.03.2018, 19.30 UhrSamstag 10.03.2018, 19.30 Uhr,
Sonntag 11.03.2018, 18.00 UhrDienstag 13.03.2018, 19.30 UhrDonnerstag 15.03.2018, 19.30 Uhr,
Freitag 16.03.2018, 19.30 UhrSamstag 17.03.2018, 19.30 Uhr, Sonntag 18.03.2018, 18.00 Uhr,
Donnerstag 22.03.2018, 19.30 UhrFreitag 23.03.2018, 19.30 UhrSamstag 24.03.2018, 19.30 Uhr.
TOBS: 
Freitag 25.05.2018, 19.30 Uhr, Samstag 26.05.2018, 19.00 Uhr, Dienstag 29.05.2018, 19.30 Uhr.

Mit: Emanuela von Frankenberg, Stefan Gubser.
Inszenierung: Georg Darvas.
Ausstattung: Valentin Köhler.

«Wir können nachsehen, wo Ihr Telefon war, in jedem Moment, seit Sie es gekauft haben. Vorher hatten Sie ein anderes Telefon, und wo das war, können wir auch nachsehen. Warum gehen Sie Weihnachten zu den Eltern? Sie sind doch immer von dort weggelaufen! Immer weg von dem schönen Haus, immer so weit wie möglich. Ich glaube auch nicht, dass Sie den Hund mögen.»

Es ist «Heilig Abend», 24. Dezember. Ein Verhör auf einer Polizeistation kurz vor Mitternacht. Der Verhörer: Thomas, ein Mann der sich aus der Unterschicht zu einer Ermittler-Karriere hochgearbeitet hat. Die Verhörte: Judith, Philosophie-Professorin aus gut bürgerlichem Hause. Der Verdacht: Eine Bombe, die irgendwo in der Stadt um Mitternacht hochgehen soll. Judith soll hinter diesem geplanten Anschlag stehen. Und wer noch ...? Das «High Noon» Duell der beiden entwickelt sich zu einem hochkomplexen Frage- und Antwortspiel, bei welchem die Grenzen zwischen Verhörer und Verhörter verwischen. An der Wand aber tickt unerbittlich die Uhr und Mitternacht rückt immer näher ... Der bekannte Roman- und Bühnenautor Daniel Kehlmann («Die Vermessung der Welt») zeigt uns vor dem Hintergrund der aktuellen Weltlage die theatralische Ursituation. Das Aufeinanderprallen von zwei gegensätzlichen Menschen, während die Zeit verrinnt und die Katastrophe nicht mehr aufzuhalten ist. Für das Theater in der Josefstadt Wien geschrieben (Uraufführung 2. Feb. 2017) zeigt neuestheater.ch in Zusammenarbeit mit TOBS dieses hochbrisante Stück als Schweizer Erstaufführung.

Tickets folgen

Ihre Tickets

Ticket Preis

Datum

16.03.2018 19.30 bis 21.00

Preise

Bereich Kategorie Preis in CHF
A Regulärer Preis 45.-
A Studenten, Lehrlinge und IV 25.-
A Theaterschaffende und Schüler 15.-

Restaurant schon reserviert?

Café neuestheater

Rössli Seewen Restaurant | Metzgerei | Catering

Restaurant La Pergola Dornach