«Oorlog 6+ / Krieg ab 6»

am Montag, 03. September 2018 um 10.00 Uhr

Ort: Saal

Theaterfestival Basel 2018 - Schweizer Premiere - ab 6 Jahren.
Das Gastspiel findet in Kooperation mit La Bâtie. Festival de Genève statt und wird unterstützt durch Swisslos Lotteriefonds Kanton Solothurn.

Regie: Jetse Batelaan.
Mit: Willemijn Zevenhuijzen, Tjebbe Roelofs, Martin Hofstra.
Kostüme: Liesbet Swings.
Bühnenbild: Wikke van Houwelingen, Marloes van der Hoek.
Spezialeffekte: Dik Beets.
Übersetzung: Meike Kremer


Ticketverkauf direkt über das  Theaterfestival Basel.


Was ist Krieg? – fragt sie ein Kind. Sie finden nicht die richtigen Worte und möchten die Antwort lieber auf Morgen verschieben? Jetse Batelaan und sein Theater Artemis finden für diese schwere, abstrakte Thematik auch keine Worte. Sie schaffen eine absurde Slapstick-Show über die Unbegreiflichkeit des Krieges, bei der Kinder voller Lust verstehen, wie wenig es braucht, um ein heilloses Chaos anzurichten. Eine Bühne mit scheinbar wahllosem Schrott. Es herrscht ein riesiges Durcheinander und Chaos. Dann fliegt plötzlich eine Pfanne durch den Raum. Ein Ballon explodiert, Rauch kommt aus einer Kühlbox, eine Kugel fällt aus einem Schlauch. Und als die scheinbar nie endende Kettenreaktion zum Stillstand kommt, treten drei SchauspielerInnen in altmodischen Soldatenuniformen auf die Bühne und beginnen ihre Rede: «Es tut uns leid, wir möchten etwas Vernünftiges sagen. Aber ein Krieg ist auch für uns zu gross. Wir machen hier nur Theater.» Hier wird das Unmögliche möglich: Ein Stück über den Krieg für Kinder und die ganze Familie. Mutige Kinder vor!

What’s war? – a child asks. You have trouble finding the right words and think the question is best kept for another day? Jetse Batelaan and Theater Artemis are also lost for words when it comes to explaining this difficult, abstract subject. Therefore, they’ve come up with an absurd slapstick show about the incomprehensibility of war that helps children understand how easy it is to end up in total chaos. A stage. Packed full of apparently indiscriminate pieces of scrap. A mixture of disarray und chaos. Then suddenly a cooking pot flies through the room. A balloon bursts, smoke escapes from a cool box, a ball drops from a hose. When the seemingly endless chain reaction finally comes to an end, three actors dressed in old-fashioned uniforms enter the stage and start talking: «We’re sorry, we’d like to say something sensible. But a war is also too much for us. We’re only making theatre here.» This is where the impossible becomes possible: a performance about war for children and the whole family. So, brave kids step forward!

Weitere Spieldaten: Sonntag 02. September 2018 16 Uhr, Montag 03. September 2018 10 Uhr.

Datum

03.09.2018 10.00 bis 10.50

Restaurant schon reserviert?

Café neuestheater

Gasthof zum Kreuz Brislach

Buurestübli Sonnenhof Rodersdorf