«Lenz» von Georg Büchner

am Donnerstag, 15. November 2018 um 19.30 Uhr

Ort: Saal

Produktion Torpus/Petri und Bernetta Theaterproduktionen in Koproduktion mit Theater Winkelwiese, Zürich
Teil des internationalen Büchner-Zyklus in Zusammenarbeit mit der Schaubühne Lindenfels Leipzig und dem Theaterkollektiv Dinoponera/Howl Factory Strassburg.

Regie: Nils Torpus.
Spiel: Mona Petri.
Inszenierung: Nils Torpus.
Lichtdesign: Roger Stieger.
Produktionsleitung: Ramun Bernetta.


«... Am Himmel zogen graue Wolken, aber Alles so dicht, und dann dampfte der Nebel herauf und strich schwer und feucht durch das Gesträuch, so träg, so plump. Er ging gleichgültig weiter, es lag ihm nicht's am Weg, bald auf- bald abwärts. Müdigkeit spürte er keine, nur war es ihm manchmal unangenehm, dass er nicht auf dem Kopf gehn konnte. Anfangs drängte es ihm in der Brust, wenn das Gestein so wegsprang, der graue Wald sich unter ihm schüttelte, und der Nebel die Formen bald verschlang, bald die gewaltigen Glieder halb enthüllte; es drängte in ihm, er suchte nach etwas, wie nach verlorenen Träumen, aber er fand nichts. ...»

«Lenz» zählt zu den wichtigsten Erzählungen der deutschen Literatur. Der Regisseur und Schauspieler Nils Torpus, ehemaliger Leiter des Theater Marie, und die Schauspielerin Mona Petri gehen Büchners Text auf den Grund. In ihrer Bühnenfassung steht die Sprache im Zentrum. Mona Petri und Nils Tropus erzählen die Entgrenzung der Hauptfigur Lenz als permanenten und pulsierenden Extremzustand, in dem sich die Oberfläche in bodenlose Tiefe verliert.


Premiere: 17. Februar 2018, Theater Winkelwiese, Zürich.
Weitere Spieldaten: Samstag 10. November 2018 19.30 Uhr, Donnerstag 15. November 2018 19.30 Uhr.

Jetzt Ticket kaufen

Ihre Tickets

Ticket Preis

Datum

15.11.2018 19.30 bis 21.00

Preise

Bereich Kategorie Preis in CHF
A Regulärer Preis 38.-
A IV, Studenten und Lehrlinge 25.-
A Theaterschaffende und Schüler 15.-

Restaurant schon reserviert?

Café neuestheater

Buurestübli Sonnenhof Rodersdorf

CAFÉ neuestheater